18. Juni 2017

Eine Leggins, eine Gans und ein Sonnenhut

Bei uns war in der letzten Woche Krankenlager angesagt. Und so verliefen einige Tage sehr anders als ursprünglich geplant. Wenn man dann aber so plötzlich ausgebremst wird und alle Pläne über den Haufen geworfen werden, entstehen manchmal ja andere Sachen. Und so war es auch in der letzten Woche.

Mein Jüngster liebt Kuscheltiere. Es sind schon zu anderen Krankenzeiten diverse Stofftiere entstanden, die er sich ausgesucht und mit meiner Hilfe dann genäht hat. Dieses Mal wurde es eine Gans.  

Ich liebe Leggins. Sie sind gemütlich und genau das Richtige für Tage auf dem Sofa, oder auch auf der Yogamatte. Den schönen Ringelstoff von Albstoffe habe ich bei Elsbeth und ich gekauft und das Schnittmuster für die Leggins stammt aus einem alten Ottobre Design Magazin.

Im letzten Sommer habe ich schon einige Male diese schönen Glockenhüte genäht. Und weil sie immer neue Liebhaberinnen finden, sind gerade auch ein paar neue Hüte entstanden. Ihr findet den Link zum Schnitt in meinem alten Blogpost hier!

Zum Glück kehrt hier so langsam wieder Normalität ein. Es ist draußen auch viel zu schön zum Kranksein! 

Sommerliche Grüße,

  • Britta

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.