18. August 2016

Kissenmatratze und Anleitung zum Nachnähen!

image

Ihr lieben kreativen Leserinnen und Leser meines Blogs!

Ich freue mich, dass euch mein Beitrag von März zur Kissenmatratze so gut gefällt und besonders über die vielen netten Mails und Kommentare dazu. Da sich in letzter Zeit auf unterschiedlichen Kanälen die Fragen zur Herstellung der Matratze häufen, werde ich an dieser Stelle noch einmal ausführlicher berichten, wie ich die Matratze genäht habe.

  1. Die Kissengröße der einzelnen 5 Kissen beträgt 40×80 cm und ich habe die günstigste und fest gefüllte Variante des Schweden genommen. Es gibt auch weichere Kissen. Da unsere Matratze aber in Dauerbenutzung ist, hat sich das härtere Kissen bisher sehr gut bewährt! (Meine Kissen kosteten unter 10 Euro!)
  2. Für den Matratzenbezug habe ich einen Bettbezug gewählt. Diesen habe ich dann erst einmal aufgetrennt, so dass ich eine Oberseite und eine Unterseite des Bettbezuges in Form von zwei großen rechteckigen Stücken Stoff bekam (jew. 200cm x 80cm plus Nahtzugabe, es kommt nicht auf einen Zentimeter an!)
  3. In eine der beiden langen Seiten habe ich über die ganze Länge der Matratze einen Endlosreißverschluss eingenäht und die anderen drei offenen Stoffseiten dann zugenäht (hierbei lagen Oberteil und Unterteil der Stoffrechtecke recht auf rechts aufeinander). Die Länge hängt natürlich davon ab, wie groß die Kissen sind, die man gewählt hat, und auch von der Anzahl der Kissen. (Bei mir ergab das ein Außenmaß der Matratze von 2 m x 80 cm).
  4. Die einzelnen „Kammern“ für die Kissen habe ich zum Schluss einfach von außen, d.h. auf der rechten Stoffseite mit einem Steppstich aufgenäht. Dabei ist es nicht notwendig bis zum Reißverschluss zu nähen. Ich habe so viel offen gelassen, wie nötig war, um die Kissen gut hineinschieben zu  können. Das hängt auch wieder sehr davon ab, wie dick die Kissen sind, die man gewählt hat.

Es gibt sicherlich viele andere Möglichkeiten diese Matratze zu nähen. Meine „Variante“ ist bestimmt nicht die eleganteste Lösung, aber sie ist einfach umzusetzen und relativ schnell genäht.

Ich hoffe sehr, dass ich euch weiterhelfen konnte und freue mich über viele bunte neue Kissenmatratzen im Land!

Herzlichst

  • Britta

image

6 Gedanken zu „Kissenmatratze und Anleitung zum Nachnähen!

  1. Julia

    Liebe Britta,
    So jetzt kenne ich des Rätsels Lösung! Das ist ja eine tolle Idee auf diese Art und Weise die Matratze zu füllen! Toll!
    Lg
    Julia

    Antworten
  2. Saskia

    Danke für die Anleitung! Hast du einen normalen Webstoff verwendet oder einen speziellen Dekostoff? Bei den normalen Baumwollstoffen gibt es ja leider viel mehr schöne Motive zur Auswahl ;-) Aber sind sie belastbar genug? Was war deine Erfahrung?

    Antworten
    1. Saskia

      Ich habe gerade gelesen, dass du es aus einem Bettbezug genäht hast. Also ein festerer Baumwollstoff :-)

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.