3. Mai 2016

Spitzkohlgericht. Das Leckerste! Ich schwör´s!

image

Ich bin keine gute (Food) Fotografin. Leider. Aber wenn ich es wäre, dann würde ich euch jetzt in Form einer Fotoflut zeigen, wie unglaublich lecker dieses tolle Spitzkohlgericht ist. Da ich euch aber aus besagten Gründen davon verschonen möchte, wähle ich nur zwei Fotos, dafür aber umso zahlreichere ausdrucksstarke Wörter für dieses Rezept. Vertraut mir einfach, kocht es nach. Es ist sensationell, superlecker und einfach und spitze! 

Rezept für Spitzkohlmöhren mit Kokosmilch:

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1/2 Spitzkohl (ca. 250 g)

250 g Möhren

frischer Ingwer, ein kleines Stück fein gewürfelt

Olivenöl

ca. 200 ml Kokosmilch

ca. 100 ml Gemüsebrühe

2 Esslöffel Erdnusscreme / oder eine Hand voll geröstete Erdnüsse

Salz

1 EL Limettensaft

Sambal Oelek- wenn´s schärfer werden soll, kann man auch weglassen

evtl. Koriandergrün

Nudeln, Mie- Nudeln, Reis…. oder gar keine Kohlehydrate! Die Pfanne schmeckt auch solo sehr lecker!

Zubereitung:

  • Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer in Öl in einer großen Pfanne andünsten (alles klein gewürfelt)
  • Möhren in Stifte und Spitzkohl in dünne Streifen schneiden und dazugeben, ein paar Minuten andünsten, bzw. anbraten
  • Kokosmilch, Gemüsebrühe und Salz dazugeben, eine Weile köcheln lassen (Erdnusscreme dazugeben)
  • Salz nach Bedarf dazu
  • Limettensaft und evtl. Sambal Oelek

Zum Schluss die Nudeln mit in die Pfanne geben und evtl. noch Koriandergrün überstreuen.

Fertig!

image

Wir mögen es gerne, wenn ganz zum Schluss noch ein paar geröstete Erdnüsse auf das Gericht gegeben werden.

Probiert es einfach aus. Es ist wirklich soooooo lecker!

genussvolle Grüße!

  • Britta

2 Gedanken zu „Spitzkohlgericht. Das Leckerste! Ich schwör´s!

    1. Britta Hamel Beitragsautor

      Liebe Anna,
      dann viel Spaß beim Nachkochen! Man braucht nicht unbedingt eine Limette (ich habe eine Zitrone genommen, die herumlag), und man braucht auch nicht unbedingt Erdnusscreme (ich habe Erdnüsse zum Knabbern hineingetan). Es schmeckt trotzdem noch sehr lecker! Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.