15. März 2016

bald ist Ostern…

image

Ich dekoriere gerne, wenn auch zunehmend minimalistischer und mit weniger Aufwand als ich das früher getan habe. Das hat bestimmt etwas damit zu tun, dass mein Leben einfach randvoll ist und mein Bedürfnis nach Luft und Licht und Platz um mich herum umso größer wurde, je komplexer das Leben an sich wurde…! Ein Phänomen, das ich übrigens nicht nur bei mir feststelle, sondern auch bei vielen Frauen und Freundinnen von mir. 

Eine längere Krankheitszeit liegt hinter mir und ist noch immer nicht ganz ausgestanden. Das war alles andere als schön in den letzten Wochen und so bin ich jetzt umso glücklicher, dass es langsam wieder bergauf geht.

Am Jahresanfang habe ich ja begonnen, die Schätze zu heben, die ohnehin schon lange in meinen Schränken schlummern anstatt Neues zu kaufen.

Diese kleine Osterdekoration gehört auch zu ihnen. Ich hatte nämlich noch eine kleine Tüte voller bunter, Kugeln aus Merinowolle, die letztes Jahr im Werkunterricht von meinen Schülerinnen und Schülern im Nassfilzverfahren hergestellt worden waren. Diese habe ich mit der Heißklebepistole auf die Zweige geklebt und sie dann einfach in eine große Bodenvase gestellt. Fertig!

Jetzt suche ich nur noch den passenden Platz für diese leuchtenden Ostervorboten und freue mich darüber!

image

 

Liebe Grüße von der Genesungsfront

  • Britta

… ach ja, und Ostern darf auch nicht der Hase fehlen. Das Schnittmuster kommt von Ruth Rodewald aus ihrer sagenhaften Puppenstube in Dortmund. Allerdings ist der Hase schon über zwanzig Jahre alt….!

image

verlinkt bei: handmade on tuesday und creadienstag

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.