3. Februar 2016

eine Yogatasche nähen

image

Ich bin seit einiger Zeit dabei, alte Stoffschätze aus meinen Schränken zu heben und ihnen neues Leben einzuhauchen. Das macht inzwischen wirklich Spaß, denn mir fallen alle möglichen Stoffe in die Hände, die längst in Vergessenheit geraten waren. So auch dieser Feincord von RoomSeven, den ich vor vielen Jahren in Alkmaar in Holland in einem Room Seven Store gekauft habe. Alle RoomSeven Stoffe haben eine supergute Qualität- sie sind quasi die Tochter der Oilily Stoffe- die es ja leider nicht mehr gibt. Sie sehen auch nach jahrelangem Waschen immer noch schön aus, finde ich, und das rechtfertigt auch ihren relativ hohen Preis. 

Als ich das Februar Motto des Taschen-Sew-Along 2016 von Greenfietsen las, nämlich „Sport und Fitness“, fiel mir sofort meine Yogatasche ein, die ich vor einiger Zeit genäht habe. Dazu habe ich lediglich ein rechteckiges Stück Stoff mit einer aufgesetzten Vordertasche versehen, die lange Seitennaht geschlossen und dann ein wenig gegrübelt, wie ich sie „tragbar“ mache. Das Ergebnis seht ihr auf den Fotos!

Neben der Yogamatte passt auch noch meine Wolldecke hinein. Und viel mehr braucht man ja dann auch nicht für eine Yogasession.

image

image

image

 

Jetzt werde ich mal in den Linktopf hüpfen und mich dort ein wenig umschauen!

Namasté

  • Britta

2 Gedanken zu „eine Yogatasche nähen

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.