18. Juni 2015

Eine ganz besondere Patchworkdecke

Eine ganz besondere Frau feiert in diesem Sommer ihren 80. Geburtstag! Und weil sie nicht mehr und nicht weniger als Mutter, Schwiegermutter und Oma für uns ist, war uns allen wichtig, dass wir ihr etwas Besonderes zu diesem Ehrentag schenken möchten.

Nun ist es bei Menschen, die 80 Jahre alt werden, nicht mehr ganz so einfach mit dem Geschenke finden, denn in diesem Alter ist ja alles, was man so zum Leben braucht, schon längst da. Und es ist auch nicht so leicht etwas zu schenken, das nicht nur eine ideelle Bedeutung, sondern obendrein auch noch einen Nutzen hat…. Meine Schwiegermutter ist kein Mensch, der sich mit vielem überflüssigen Kram umgibt. Nach einigem Grübeln Anfang diesen Jahres kamen wir dann auf eine sehr schöne Idee….

Und diese Idee war folgende:

Wir überlegten uns, dass ich eine Decke nähe, die ein kunterbuntes Sammelwerk vieler verschiedener Stoffe sein sollte, die aber nicht ich auswähle, sondern die von Freunden und der Verwandtschaft meiner Schwiegermutter zugeschickt werden sollten!

image

Das bedeutete, dass wir die engsten Freunde und Verwandten anschrieben und sie darum baten, uns ein Stück Baumwollstoff oder auch mehrere kleine Stücke Stoff zuzuschicken. Wir ergänzten unsere Bitte noch um einen weiteren Aspekt, nämlich dem, dass es schön wäre, wenn mit diesem Stoffstück irgendetwas Persönliches verbunden würde. Es gab keinerlei Farb- oder Mustervorgaben. Die einzige Vorgabe war die, dass der Stoff aus reiner Baumwolle bestehen sollte.

Ich war ganz schön gespannt als die ersten Briefe und kleinen Päckchen im Frühjahr bei uns eintrudelten. Normalerweise bin ich bei der Auswahl von Stoffen für meine Nähprojekte nämlich sehr eigenwillig und sehr kritisch. Dieses Mal aber wusste ich, dass ich einfach alles, was kommen würde, vernähen werde. Ungeachtet meiner persönlichen Vorstellung von Ästhetik. Aber gerade das machte dieses Projekt so spannend!

Es fanden sich nach und nach fast 50 verschiedene Stoffstücke ein. Sie stammten aus alten Hemden, Hosen, Küchenschürzen, Geschirrtüchern, Tischdecken…. Und irgendwann nach dem Zuschneiden kam der große Moment, diese „Patches“ zu einem großen Deckenvorderteil zusammenzupuzzlen.

image

Ja. Und dann folgten viele Stunden Näharbeit. Die ich so genossen habe!

Ich habe sehr lange überlegt, was ich als Deckenrückseite verwende und mich dann für einen ganz kuscheligen Baumwollfleece entschieden. Noch schwieriger für mich war die Frage, womit ich die Decke von innen fülle. Ich wollte keine künstliche Watte dafür nehmen. Meine allerliebste Stoffauswahlberaterin Margret von „Elsbeth und ich“ in Bochum hatte dann eine tolle Idee: eine unbeschreiblich weiche, kuschelige Wattierung aus Baumwolle- so weich als würde man in reine Merinowolle fassen.

image

Das Binding habe ich mit der Hand gesäumt. Die drei Lagen der Decke nur punktuell mit einem Sternstich meiner Nähmaschine verbunden.

image

Weil wir möchten, dass meine Schwiegermutter auch weiß, von wem welches Stück Stoff stammt, haben wir ein kleines Ringbuch mit Resten der vernähten Stücke beklebt und die jeweiligen Namen der Gäste dazu geschrieben, die sich an diesem Geschenk beteiligt haben.

image

image

image

Patchworkdecke

Und jetzt ist sie fertig! Eine Decke voller Erinnerungen. Jedes Stück hat seine eigene Geschichte. Und jede Person, die an dieser Decke beteiligt war, hat ihre besondere ganz persönliche Verbindung zu meiner Schwiegermutter.

Ich freue mich so, denn sie ist wirklich schön und warm und einzigartig. So, wie meine Schwiegermutter auch!

image

Und außerdem wird es draußen gerade wieder jeden Tag ein paar Grad kälter. Was kann da nützlicher sein, als eine große, warme Decke…!

Ich schicke euch warme und bunte Junigrüße!

  • Britta

 

7 Gedanken zu „Eine ganz besondere Patchworkdecke

  1. Heike

    Was für ein bezauberndes und herzenswarmes Geschenk in einer sker kreativen und geschickten Ausführung! Ich bin schwer beeindruckt!

    Antworten
  2. Fabulatoria

    Oh, was für ein tolles Geschenk. Ich verdrück mir grad ein Tränchen, denn ich bin wirklich gerührt von dieser besonderen Idee. Drück dich.

    Liebe Grüße, Carmen

    Antworten
  3. Heike Blum

    Was für ein wunderbares Geschenk, Britta! Das ist ja Kunst mit großer Wertschätzung und viiiiiel Liebe! Könnte ich doch auch Patchworkdecken nähen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.