4. April 2015

Osterhasen, Himbeerträume und Schokoladenschmuck

Ganz plötzlich ist die erste Ferienwoche schon wieder verstrichen und wir befinden uns mitten in den Ostertagen! Aus unterschiedlichen Gründen haben wir in diesem Jahr nicht ein einziges Mal Eier gefärbt, bemalt oder gestaltet. Trotzdem habe ich heute morgen beim Durchsehen meiner Fotos der letzten zwei Wochen festgestellt, dass die eine oder andere kleine Idee doch entstanden ist. Mit ein paar Bildern möchte ich sie euch gerne zeigen!

Osterhasen Plätzchen

Ich war auf der Creativa in Dortmund! Weil ich bei einer Verlosung von JoMilu eine Eintrittskarte gewonnen hatte! Das letzte Mal war ich dort vor ungefähr 15 Jahren. Mit relativ konkreten Vorstellungen davon, was ich dort suche, bin ich also losgezogen. Am Ende fand ich nichts von dem, was ich suchte, aber kleine, feine Dinge, die ich nicht suchte!!! Zum Beispiel diese supersüßen Ausstechförmchen für kleine Osterhasen, die an der Tasse hängen können. Ich hab mich sofort verliebt!

image

Vollkommen entzückt war ich auch von „Schokoklunker“, ein kleines Vater- Sohn Familienunternehmen, das aus einer Art Gummi Schmuck herstellt, der von echten Süßigkeiten nicht zu unterscheiden ist! Man kann sich also an Schokolade vergnügen ohne eine einzige Kalorie zu konsumieren! Der Verkaufsstand der beiden sympathischen Herren wurde umzingelt und umringt von Menschen, die alle ähnlich verzückt und erstaunt waren, wie ich es war!

Schokoklunker

Ich habe übrigens eine gefühlte Ewigkeit gebraucht, um mich zu entscheiden, welches Schmuckstück ich mitnehme!

Am Gründonnerstag ist die Fastenzeit zu Ende gegangen. Acht Wochen lang habe ich auf Süßigkeiten und Alkohol verzichtet und bin jeden Tag eine Stunde lang spazierengegangen. Ich habe hier schon einmal davon erzählt. Das war spannend. So viele schöne Momente und Begebenheiten habe ich auf meinen Spaziergängen erlebt. Es fanden schöne Begegnungen mit Menschen statt und tolle Gespräche. Ich habe die Stadt, in der ich lebe, besonders den Stadtteil, in dem ich wohne, noch einmal neu entdeckt. Das hat wirklich Spaß gemacht!

Dennoch kann ich nicht leugnen, dass ich auch sehr glücklich über das Ende der Fastenzeit bin! Mein Mann und ich haben haben das „Fastenbrechen“ gebührend zelebriert mit Süßem und mit einem tollen Wein.

Dessert aus Mascarpone und Himbeeren

Der Himbeertraum mit weißer Schokolade geht übrigens so:

  • 250 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Becher Sahne
  • 150 g weiße Schokolade
  • 80 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 200 g Himbeeren (TK oder frisch)

Zucker, Vanillezucker, Magerquark und Mascarpone in einer Schüssel verrühren. 100 g Schokolade im Wasserbad schmelzen und flüssig unter die Masse geben, alles zu einer cremigen Masse verrühren. Sahne steifschlagen und unterheben. Himbeeren pürieren, etwas mit Zucker süßen. Creme und Himbeeren in Gläser abwechselnd schichten und obenauf geraspelte Schokolade streuen. Für einige Stunden durchziehen lassen.

Der Himbeertraum ist ein Traum, sag ich euch! Probiert´s aus!

Osterhase Kuscheltier

Morgen ist es nun soweit. Der Osterhase kommt und damit er sich nicht so alleine fühlt, habe ich ihm ein paar Freunde genäht. Das rosafarbene Häschen hat eine ganz weiche Rückseite aus Baumwollplüsch und ist ein guter Kuschelfreund für kleine Kinderhände. Mit Füllwatte ausgestopft lässt es sich problemlos waschen. Bei mir saß es ebenso wie das zweite Häschen in den letzten Tagen eher zu Dekorationszwecken auf dem Tisch.

Osterhase genäht

Osterei aus Porzellan

Wie bereits erwähnt ist das Ostereiermalen in diesem Jahr etwas zu kurz gekommen. So bleiben wir bei weiß. Was ich auch wunderschön finde!

Ich wünsche euch allen schöne Ostertage mit lieben Menschen und mit Wein und Sonnenschein!

  • Britta

Osterei Gänseei Kugelkranz Holzkugel

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.