11. August 2014

Schulanfang und Zuckertüten

Zwei Zuckertüten mit Dinosaurier Applikation

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät??

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu! Genauso schnell, wie sie gekommen sind, sind sie auch schon wieder verflogen. Eine Menge kleiner Menschen wird voller Aufregung in der nächsten Woche zum ersten Mal die Klassenzimmer betreten, in denen sie hoffentlich voller Freude und Aufmerksamkeit gepaart mit ganz viel Humor und Geduld von ihren zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern empfangen werden!  In diesem Jahr ist mein Patenkind auch eines von ihnen!

Ein guter Grund mal wieder etwas „für die Schule“ zu tun!image

Es gibt viele Anleitungen im Netz darüber, wie man eine Schultüte nähen kann. Da ich in der Regel relativ schnell ein Nähprojekt beenden möchte, denke ich mir selten hochkomplizierte Sachen aus. Ich gehe meist sehr simpel vor. In diesem Fall habe ich einfach einen fertigen Zuckertütenrohling im Bastelladen gekauft. Diesen habe ich dann an einer geraden Kante des Stoffes angelegt und einmal um die eigene Achse gerollt und mir das mit einem Stift markiert. So hatte ich grob das „Schnittmuster“.

  • Der Dinosaurier wird nun auf den Stoff appliziert. Wie man sich Applikationen erleichtert, habe ich schon einmal hier erklärt.
  • Die Vorlage für den Dino erhaltet ihr hier: Dinosaurier_Malvorlage

image

  • Wenn der Dino fertig appliziert wurde, kann man die Zacken aus Filzstoff an der Oberkante annähen (dann muss man aber darauf achten, dass die Zacken an der richtigen Stelle wieder aufeinander treffen).
  • Bei meinem Nähprojekt habe ich zuerst die Seitennaht des Zuckertütenbezugs geschlossen und dann erst die Zacken aus weißem Filz aufgenäht.

Zuckertüte nähen

  • Um die Zuckertüte oben schön verschließen zu können, wird nun ein breiter Streifen Stoff an der Oberkante der Zuckertüte angenäht. Dabei sollte die Naht der Zackenumrandung verschwinden, man achtet also auf eine entsprechend breite Nahtzugabe beim Annähen.
  • Den Stoffstreifen überlappend annähen, so muss man nicht exakt ausmessen und es schließt nachher schöner (wenn der Rohling aus Pappe auch schon einen Filzstreifen zum Verschlißen hat, sollte der äußere Stoffstreifen möglichst etwas schmaler sein, dann schaut nämlich auch der Filz heraus und das sieht sehr hübsch aus).

image

image

  • Zum Schluss eine schöne Kordel oder ein Webband aussuchen und die Zuckertüte zubinden (nicht ohne vorher haufenweise leckere Süßigkeiten, Stifte, Radiergummis und Fußballkarten hinein zu stecken!!). Schule ist doch schön, oder?

image

Ich wünsche allen Kindern und Eltern und Lehrern, dass die Schule ein Ort ist, an dem man sich gerne aufhält, ein Ort wo nicht nur gerechnet und geschrieben und gelesen wird, sondern an dem auch laut gelacht werden darf. Ein Ort, an dem man Freunde findet und sich selbst auch!

Glück auf!

  • Britta

 

 

 

 

 

 

 

6 Gedanken zu „Schulanfang und Zuckertüten

  1. mirjam

    Wow – ganz toll!! Ich bastle auch grad an einer Schultüte für unseren Ältesten…
    Eine spannende Zeit! Leider reichen meine Nähkünste nicht wirklich für so ein Projekt,
    aber mit Papier und Farbe kann man ja auch ne Menge machen ;)
    Ganz liebe Grüße und ich hoffe, dass dein Patenkind sich riesig darüber freut!!
    glg, mirjam

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.