6. Mai 2014

kleiner Ball nähen…

image

Ich habe mir noch einmal etwas Rundes überlegt: dieses Mal einen Ball, der um einiges kleiner geworden ist als der letzte Ball, den ich euch hier unter meinem Dach gezeigt habe.

Das Schnittmuster habe ich auf dem Kopierer verkleinert auf 70%.

Inspiriert durch den wunderschönen Japanstoff, der gerade neu bei Elsbeth und ich eingetroffen ist, habe ich einen kleinen Nilpferd-Rasselball genäht!

image

image

image

image

Wenn man eine kleine Rasselkugel mit in den Ball gibt ist es wichtig, dass man sie erst einmal in ein etwas größeres Stück Füllwatte einhüllt und dann in den leicht gefüllten Ball steckt. Beim weiteren Ausstopfen des Balls sollte man immer ein wenig darauf achten, dass die Kugel möglichst in der Mitte des Balls bleibt. Wenn die Rassel nämlich zum äusseren Rand wandert, kann man sie durch den Baumwollstoff fühlen und die Beule, die sie verursacht, auch sehen. Das ist dann nicht so hübsch, finde ich!

image

image

Der fertige Ball hat einen ungefähren Durchmesser von 15 cm und ist daher für ganz kleine Hände besonders gut geeignet…

Glück auf!

  • Britta

 

 

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar. Er wird nach der Freigabe sichtbar.
 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.